mm-muenzen


Direkt zum Seiteninhalt

Erhaltungsangaben

Informationen

Hinweise zu den Erhaltungsangaben


Für den Wert einer Münze ist neben dem Typ und dem Jahrgang sowie der Anzahl der geprägten Stücke insbesondere die Erhaltung ausschlaggebend.
Für die im Münzhandel üblichen und auch auf diesen Seiten auftretenden Erhaltungsangaben, seien nachfolgend einmal einige Erläuterungen aufgeführt.

Abkürzungen Bedeutung Erläuterung
ge gut erkennbar noch gut erkennbar (stärkerer Abrieb). Meist sind nur Münzen aus dem Kaiserreich oder davor in dieser Erhaltung sammelwürdig
s schön Lange im Umlauf gewesene Münze, mit stärkeren Gebrauchsspuren
ss sehr schön Gebrauchsspuren sind zu erkennen. Kratzer auf dem Münzgrund und auf den erhabenen Stellen sind möglich. Kleinere Randfehler. Sämtliche Konturen der Münze sind zu erkennen
zirk zirkuliert Münze war im Umlauf. Bei älteren Stücken mit dieser Bezeichnung ist mit etwas schlechteren, bei Stücken ab 1990 entsprechend mit besseren Erhaltungen zu rechnen. Erhaltung liegt zwischen im Bereich von ss und vz.
vz vorzüglich Münze war im Umlauf, zeigt aber nur sehr geringe Gebrauchsspuren. Nur kleine Kratzer im Münzfelde.
prfr / bfr prägefrisch / bankfrisch Münze ist prägefrisch von der Prägeanstalt. Geringfügige Beschädigungen durch Herstellung und Transport möglich.
stgl stempelglanz Beste Erhaltung einer Münze: Keine Gebrauchsspuren und keine Beschädigungen durch Transport etc.
PP Polierte Platte / Spiegelglanz Besondere Prägeart, die nur für Sammlermünzen verwendet wird: Völlig spiegelnder, unbeschädigter Münzgrund. Die Ausprägung erfolgt mit polierten Stempeln auf eigens bearbeiteten Münzplättchen, die - nicht wie bei der maschinellen Produktion - keinerlei Unebenheiten aufzeigen. Wichtig: Nicht die Münzen wurden poliert sondern das Prägewerkzeug. Also nicht selbst Münzen polieren!

Startseite | Produkte | Onlinshop | Ankauf | Service-Angebote | Informationen | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü